Ekide – mehr als 25 Jahre Geschichte.

Der über 25-jährige Werdegang von Ekide ist das Resultat von Engagement, Arbeit und unternehmerischem Weitblick unter optimaler Nutzung aller sich bietenden Chancen.

Ekide begann als 3-Personen-Projekt und ist heute, nach mehr als 25 Jahren, ein gut etabliertes Unternehmen mit über 100 Mitarbeitern, das mit starken strategischen Partnern zusammenarbeitet und führend in Sachen  Engineering sowie Entwicklung und Herstellung neuer Produkte ist. Ekide kann mit Stolz sagen, alle Chancen, die sich dem Betrieb auf seinem Weg zum Erfolg boten, optimal genutzt zu haben. Unter Entwicklung, Optimierung und Einsatz der neuesten Technologien schaut Ekide weiterhin nach vorn – mit dem gleichen Optimismus und der gleichen Energie, die seinerzeit die drei Pioniere zur Gründung des Unternehmens bewog.

  • Wie alles begann

    Wie alles begann

    CNC-gesteuerte Gravur

    Bei einem Besuch eines Vertreters von Saiolan auf der Industriemesse 1988 in Hannover stieß man auf ein in Europa weit verbreitetes, in Spanien jedoch neuartiges und kaum eingesetztes Verfahren –  CNC-gesteuerte Gravur.

    Saiolan und die Universität von Mondragón leiteten daraufhin eine Studie über CNC-gesteuerte Gravur ein und erkannten, da die meisten Unternehmen Bedarf an dieser Art Dienstleistung anmeldeten, eine Geschäftsmöglichkeit.

    Gleichzeitig lag die Zukunft in der Informationstechnologie bzw. im CAD/CAM-Bereich.

  • Firmengründung

    Firmengründung

    Ekide S.L.

    Mit zwei Geschäftsbereichen wurde Ekide an der Universität von Mondragón in Gipuzkoa gegründet:

    • Herstellung und Vertrieb von automatisierten Anlagen für die Gravur unterschiedlicher Produkte.
    • CAD/CAM-unterstützte dreidimensionale Bearbeitung und Gravur.
  • Erste schritte

    Erste schritte

    Ekide – Maier

    1991 ging man Geschäftsbeziehungen zu Maier, einem Hersteller von Kunststoffspritzgussteilen und Zulieferer führender Unternehmen der Automobilbranche, ein.

    Im Laufe der Zeit legte Maier Ekide seinen Bedarf an Kontrollwerkzeugen, d. h. Elementen, die den Einbau eines Teils an seinem Bestimmungsort simulieren, dar.

     

  • Wachstum

    Wachstum

    3 Geschäftsbereiche.

    Nur wenige Jahre nach Aufnahme seiner Tätigkeit bot Ekide, das anfangs 3 Mitarbeiter beschäftigte, bereits die folgenden Dienstleistungen:

    • Lohnfertigung von dreidimensionalen Zerspanungs- und Gravurarbeiten
    • Kontrollwerkzeuge
    • CAD-Dienstleistungen und 3D-Konstruktion
  • Rapid prototyping

    Rapid prototyping

    Neues Geschäftsfeld

    1994 wurde Ekide S. L. auf dieses neue Gebiet aufmerksam und führte mit dem Ziel, Rapid Prototyping als neues Geschäftsfeld  aufzunehmen, zwischen 1995 und 1996 mehrere einschlägige Studien durch.

    Es entstanden Beziehungen zu Fagor Electrodomésticos, das sich besonders für das Projekt interessierte, da seine Prototyping-Abteilung veraltet war und eine Erneuerung sehr teuer gekommen wäre.

    Ekide trieb diese neue Aktivität durch Investitionen in Technologie und Anlagen voran.

     

  • Neue tätigkeit

    Neue tätigkeit

    Strategische Partner

    Partner wie Maier, Mapsa, Fagor Electrodomésticos etc. leisteten Ekide strategischen Beistand in  dieser neuen Tätigkeit, so dass im Jahr 2000 die neue Abteilung Rapid Prototyping einhergehend mit der Schaffung neuer Arbeitsplätze und Entwicklung neuer, bisher nicht verwendeter Technologien ihre Arbeit aufnehmen konnte.

     

  • Anhaltendes wachstum

    Anhaltendes wachstum

    Engineering und Fertigung

    Im Jahr 2003 präsentierte sich Ekide als zukunftsorientiertes Unternehmen, das in den verschiedenen Phasen der Produktentwicklung mit seinen Kunden zusammenarbeitet. Mit einem Team von mehr als 50 Mitarbeitern zog Ekide an seinen heutigen Standort, ein Werk am Stadtrand von Mondragon mit 3.600 m²Fläche, um.

    Stets darauf ausgerichtet, den Bedürfnissen seiner Kunden und Partner gerecht zu werden, bot das Unternehmen Dienstleistungen in den Bereichen:

    • Kontrollwerkzeuge
    • Rapid Prototyping
    • Montagewerkzeuge
    • Konstruktion

     

  • Internationalisierung

    Internationalisierung

    Asien

    Zum Ausbau seiner Tätigkeiten und Aufbau einer internationalen Präsenz ging EKIDE Vertragsbeziehungen mit einem Unternehmen mit Standorten in China und Hongkong ein, und erhöhte so seine Produktionskapazität.

     

  • Neuorientierung

    Neuorientierung

    Strategieanalyse

    Nach einer Strategieanalyse beschloss Ekide aufgrund der wirtschaftlichen Lage der Branche, sich von seinem Geschäftsbereich Montagewerkzeuge zu trennen und seine Prototyping-Tätigkeiten auf die Herstellung von Kleinserien und Rapid Tooling auszurichten.

    In den Folgejahren wurden die Aktivitäten erweitert und der Geschäftsbereich Kontrollwerkzeuge für Blechbauteile eingeführt.

     

  • Bildverarbeitung

    Bildverarbeitung

    Erste Projekte mit Bildverarbeitungstechnik

    Ekide beschloss die Durchführung einer Studie zum Thema Bildverarbeitungstechnik und arbeitete in diesem Kontext mit der Universität von Mondragón zusammen.

    Nach jahrelanger Arbeit entstanden die ersten Projekte mit Bildverarbeitungstechnik:

    • Profilometer
    • Prüfgerät für Verchromungsfehler

     

  • Ekide Bizkaia

    Ekide Bizkaia

    Weitere Einrichtungen

    Der kontinuierlichen Verbesserung verpflichtet, eröffnet Ekide eine neue Einrichtung in Zamudio für den Bereich Blechprüfmittel.

     

  • Ekide Mexico

    Weitere Einrichtungen

    Der kontinuierlichen Verbesserung verpflichtet, eröffnet Ekide eine neue Einrichtung in Mexiko für den Bereich Prüf- und Fertigungsmittel für Kurzserien.

  • Innovatives KMU

    Innovatives KMU